Tauchsafari  Saudi Arabien zu den Farasan Banks vom 23.03.-30.03.2007

» Saudi Arabien » Tauchsafari » M/Y Dream Master

 

Anreise

Anreise über den Flughafen Jeddah (JED) , der freitags von Frankfurt aus angeflogen wird. Die Flugdauer beträgt ca. 7h. Der Transfer nach Yanbu in den Norden und nach Al Lith in den Süden dauert jeweils ca. 3h.

 

Schiff

Das Safarischiff Dream Master wurde aus Fiberglas gebaut und ist auf den neuesten technischem Stand. Das Schiff hat Platz für 16 Personen und verfügt über einen Salon, ein großes Sonnendeck zum Entspannen und ein Zodiak. Die Dream Master wird hauptsächlich für die Touren im Süden eingesetzt.

Ausstattung und Kabinen

Die Dream Master verfügt über 6 Doppelkabinen, 1 Masterkabine mit eigenem Bad mit DU/WC und einer kleinen Bugkabine. Die Doppelkabinen und die Bugkabine teilen sich 4 Bäder mit DU/WC. Alle Kabinen verfügen über eine Klimaanlage.

Verpflegung

Der philippinische Küchenchef an Bord serviert arabische, asiatische sowie europäische Köstlichkeiten und viel frischen Fisch. Getränke wie Wasser, Tee, Kaffee und Softdrinks sind bereits im Reisepreis enthalten. Zum Essen stehen niedrige Ablagen zur Verfügung (keine Esstische).

Bitte beachten Sie, dass in Saudi Arabien striktes Alkoholverbot herrscht und es somit an Bord auch keine alkoholischen Getränke erlaubt sind.

Routenverlauf

Die Touren in Saudi Arabien starten entweder im Norden ab/bis Yanbu oder im Süden ab/bis Al Lith und man bleibt in der Regel 6 Nächte an Bord. Angefahren werden Tauchplätze im Norden sowie den Farasan Banks. Auf den wenigen Touren, die die Schiffe bisher durchgeführt haben, gab es immer wieder Büffelkopfpapageifische, Schildkröten, und die vielen kleinen Riffbewohner, für die das Rote Meer bekannt ist. Auf einigen Turns wurden mit etwas Glück auch Mantas und Riffhaie gesichtet.

Wichtig:
Saudi Arabien steht für ein Reiseziel mit Expeditionscharakter. Bitte beachten Sie, dass Saudi Arabien sich erst langsam dem Tourismus öffnet. Alle Agenten vor Ort sind bemüht, Ihnen einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, bitte erwarten Sie trotzdem keine Perfektion.

Tauchbetrieb

Am Anreisetag wird das Schiff erst spät abends erreicht, daher wird nicht mehr getaucht. Getaucht wird ca. 2 – 3 mal täglich. Es werden die besten Tauchplätze angefahren wie z. B. die „Sieben Schwestern“ im Norden, berühmt für Hammerhaie oder Marmar Island im Süden berühmt für die Karettschildkröten.

Ausgecheckt wird bereits am letzten Tag morgens (7. Tag), es folgt der Transfer nach Jeddah und dort ein Stadtrundgang. Abends hat man die Möglichkeit im Hafen von Jeddah auf eigene Kosten zu Speisen oder man bucht sich ein Zimmer im Al Bilad Hotel in Jeddah hinzu. Der Transfer zum Flughafen muss in Saudi Arabien bereit ca. 4h vor Abflug geschehen. Daher wird man bereits gegen Mitternacht vom Hotel oder Hafen abgeholt und zum Flughafen gebracht, da der Rückflug am nächsten Tag früh morgens erfolgt.

Sicherheit

Radar, GPS, Video Sounder, Funk, Sonar, First Aid, Sauerstoff, Rettungswesten

Technische Daten

Länge: 28,33 m
Breite: 6,2 m
Geschwindigkeit: 14 Knoten
Strom: 2 Generatoren, 220 V (amerik. Stecker)
Motor: 2 x 475 PS
Kompressoren: 2
12 l Aluminiumflaschen
Bordsprache: Englisch
Einige Ausrüstungen sind auf Anfrage erhältlich (Zahlung vor Ort)